“Das Boot”: Alle Infos zur neuen Marke

Staff drei der preisgekronten Sky-Original-Serie “Das Boot” sticht am heutigen Samstag (14. Mai) in Streaming-See. Der erste Mitarbeiter lebt Ende 2018 und im Frühjahr 2020. Das Format des Films von Regisseur Andreas Prochaska (57) orientiert sich an der Geschichte von Wolfgang Petersens (81). Die Folgen spielen in Frankreich. Matthias Glasner (57) und Rick Ostermann (43) leiten ein Joint Venture der beiden Stäbe des Direktorenbüros in New York.

Und auch das neue Personal spielt eine beispiellose Schaufel. „Der dritte Stab leitet die Schauer- und Schauerreihen zu den spektakulärsten Shows: an der Hauptfront in Kiel, im neutralen Lissabon und im Zweikampf mit einem deutschen U-Boot und jeder Menge Extravaganz.“ „Das Stiefel”, Bavaria Fiction. Die Folgen der Episoden gehören zu den beliebtesten von Hans Steinbichler (“Das Tagebuch der Anne Frank”), die Episoden befinden sich auch in der Verantwortung von Dennis Gansel (“Die Welle”).

„‚Das Boot‘ fand sich wieder und beleuchtete die unglücklichen Facetten des Krieges“, sagte Ammon.

Darum geht’s in der dritten Staffel

Eine junge U-Boot-Besatzung wird auf einer Mission in der südlichen Hemisphäre sein, er wird dies im Atlantik tun können und einem Royal Navy Commander beiwohnen können. Unter der Leitung von Robert Ehrenberg (Franz Dinda) entstanden Bilder aus Crews altem Privatleben. Ehrenberg findet natürlich den Urlaub und die Familienbande, die immer vorbei ist.

Im neutralen Lissabon finden sich Exilanten, Spione und Kriminelle in Europa und am Straßenrand wieder, so Hagen Forster (Tom Wlaschiha), der eine besondere Verschwörung auf einem Teller des kriegszerrütteten Krieges behandeln kann. Diese Erkenntnisse, teilweise mit ihrer eigenen Geschichte und ihren eigenen Erfahrungen an der Ostfront, bewegen ihre dazu, ihr Handwerk und ihre moralische Art zu fragen. Dagegen kann man auch viel Respekt erfahren, während sich in einer Beziehung herausstellt, dass die Rückkehr des Krieges zum Kriegsende vorbei ist. Dieser Mann kam mit seinen bemerkenswerten Erfahrungen bei Klaus Hoffmann (Rick Okon) sehr gut an.

Die beiden wawachsenen Stränge treffen sich in einem unerwarteten, spannenden Finale aufeinander.

Mit wem wurde das Lied gespielt?

Neben den bisherigen Folgen spielen Tom Wlaschiha («Game of Thrones»), Franz Dinda («Die Wolken»), Rick Okon («Tatort») und Pierre Kiwitt («Zürich Krimi») in der richtigen Besetzung anerkannte Deutsche und internationale Stars mit:

Anna Schudt („Tatort“), Luise Wolfram („Tatort“), Elisa Schlott („Narziss und Goldmund“), Fritzi Haberlandt („Babylon Berlin“), Trystan Pütter („Toni Erdmann“), Johann von Bülow („Frantz “)”)), Franz Hartwig (“Der Pass”), Joana Ribeiro (“Der Mann, der Don Quijote tötete”), Florian Panzner (“Dark”), Ray Stevenson (“Dexter”), Ernst Stötzner (“Brecht”) , Artyom Gilz („Milk & Honey“) und Jo Hartley („After Life“).

Erneut wurde mehrsprachig gedreht, diesmal sprachen Besetzung und Crew Deutsch, Englisch und Portugiesisch am Set.

Wie werden die neuen folgen?

Fans der Staffeln eins und zwei werden auch die neuen Episoden gefallen. Der Rest der anderen Geschichten ist spannend, beliebt und beliebt. Die einzelnen Folgen sind gut entwickelt und sehr atmosphärisch produziert. Langatmige Atempause in der Handlung? Fehler! Und wer ohnehin erst mit Staffel drei einsteigt, wird bei den Staffel-übergreifenden Handlungsstrangen ausreichend abgeholt. Kurs: allgemeine und optionale Streaming-Unterstützung.

Der Ausbruch

Die neuen Folgen gibt es ab dem 14. Mai 2022, samstags ab 20:15 Uhr in der Doppelausgabe auf Sky One. Los geht es mit den Episoden „Eine zweite Chance“ und „Neue Befehle“. Das komplette Personal steht beim Sky Ticket Streaming Service und auf Abruf für Sky Q zur Verfügung.

Wie geht es Ihnen?

Sky wurde bereits genehmigt, aber die Mitarbeiter für das vierte Personal im Juni dieses Jahres haben begonnen. Die sechs Folgen werden von Gansel gestaltet. Über den Inhalt gibt es keine Angaben. Auch eine Frist besteht nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.