Das britische Team gewinnt den PUBG Nations Cup 2022

Amsterdam, Niederlande – Am Sonntag, den 19. Juni 2022, besiegte das britische Team 15 andere Teams, um beim ICONSIAM in Bangkok, Thailand, zum PUBG Nations Cup (PNC) 2022 gekrönt zu werden.

Das Team – Alex „vard“ Gouge, Christopher „Fexx“ Wheddon, Luke „TeaBone“ Crafer, Michael „mykLe“ Wake und Trainer Justin „MiracU“ McNally – belegte nach vier Tagen des PUBG Esports-Events mit insgesamt 203 Punkten den ersten Platz und 100 $0,000. Außerdem erhält das Team zusätzliches Geld durch die Aktivierung der Pick’em-Challenge. Das Turnier bestand aus Ländern aus Europa, Asien, Asien-Pazifik und Amerika und zeigte insgesamt 64 Spieler und 16 Trainer. Auf das britische Team folgten Vietnam, Brasilien und Südkorea, die $58.000, $54.000 und $44.000 aus dem Preispool von $500.000 mit nach Hause nahmen.

Andere Platzierungen für europäische Teams in PNC 2022

UK-Team Er startete stark und holte am ersten Tag seinen zweiten Sieg, womit er seinen Gegnern eine Obergrenze setzte. In Spiel drei folgte ein beeindruckender zweiter Platz, bei dem das Team 18 Kill Points erzielte, ein Rekord für einen ersten Tag. Das Team schnitt am zweiten Tag weiterhin gut ab und erzielte einen weiteren Sieg, der sie im Titelkampf hielt. Am dritten Tag verbesserte sich das Team erneut und verzeichnete in fünf Spielen einen Sieg und 40 Ausscheidungen. Fard, Ficks und Mikhel glänzten besonders mit Eliminierungen 12, 11 bzw. 9. Das Team setzte seine gute Form am letzten Tag fort, gewann Spiel 17 und behielt die Nerven, um den PNC-Titel 2022 mit 203 Punkten zu schnappen. Damit besiegten sie die starke Konkurrenz aus Vietnam und Brasilien, die auf den Plätzen zwei und drei landeten. Vard vom Team UK wurde zum MVP ernannt, nachdem er während des gesamten Turniers 36 Kill Points erzielt hatte.

Finnland-Team Das Team hatte einen hervorragenden Start in die PNC 2022. Das Team gewann die Spiele vier und fünf und führte nach dem ersten Tag die Gesamtwertung an, wobei Curexi, D1gg3r1 und PaG3 an diesem Tag die ersten fünf belegten. Trotz eines starken Starts verpasste Finnland einen weiteren PNC 2022-Sieg, aber das Team kann mit einem fünften Gesamtrang zufrieden sein. Unterschied zu der Truthahn Und von Deutschland Sie konnten in PNC 2022 keine Siege erzielen und beendeten das Turnier auf den Plätzen 14 und 16.

Teams aus EMEA freuen sich nun auf die PCS7 Grand Finals, die im September beginnen, sowie auf mehrere regionale Events von Drittanbietern und die PUBG-Weltmeisterschaft 2022 am Ende des Jahres.

Quelle: Pressemitteilung

Leave a Comment

%d bloggers like this: