Eishockey-Weltmeisterschaft: Österreich Schwedens Lieblingsknopf verstehen – Wintersport – Eishockey

Die isländische WM in Finnland muss gegen die österreichische Nationalmannschaft mit 1:3 Toren vergeben werden. Österreich kann mit Hilfe des Weltmeisters mitten in der Welt gehalten werden und steht dennoch auf der Bühne der zweiten Runde der besten Mannschaft.

Zu Beginn sind aber die Schweden, sterben ihre Klasse schnell unter Beweis stellen. Kellman (3.) bringt den Skandinavier nach mindestens 128 Sekunden in Führung und läuft auf den Assistenten von Bengtsson in die rechte Flanke, Torhüter Starkbaum ist zu diesem Zeitpunkt komplett ausgeschlossen. In der 8. Minute triumphiert der Österreicher Glück – Klingberg nach schöner Entspannung nur über die Querlatte.

Nach einem Fehler von Zundel in Schweden erzielte das schwedische Team Friberg (17.) das 2: 0. Kurz vor der ersten Pause bestritten die österreichischen Eishockey-Cracks das wichtigste Match, Schneider (20.), Heinrich stand gut auf der Bühne und triumphierte mit einem 2:1-Schuss.

Druckphase Österreichs im Mittelalter

Schweden beginnt mit dem Mittelalter, kann aber nicht schreiben. Nach einem Elfmeter von Schweden schwingt der Moment nach. Österreich ist immer besser als das Spiel und hat eine gute Gelegenheit, nur zwei kleine Retweets für Schweden, aber auch von Huber und Haudum Aluminium. Alle Mitglieder von Huber (28.) der schwedischen Torhüter Hogberg sind jederzeit willkommen.

Die österreichischen Spieler spielen gut, am Ende verpassen sie viel Spaß. Genau in der besten Phase der österreichischen Welt ist Schwedens nächstes Ziel. Starkbaum rushcht nach einem Schuss von Brome den Flaschenzug durchs Loch, Nordrom (32.) vorbei an und neben dem Puck zur Linie – 3:1.

Gegen Ende des Mittelalters werden sich die Schweden wieder oder wieder im Torhüter Starkbaum aufhalten können.

Schweden will nicht brennen

Der Favorit aus Schweden darf nicht in den Schlüsselring, hat viele Scheiben und bringt eine 3:1-Führung über die Zeit. Den Österreichern kann man ihre alte Arbeit vorwerfen, aber sie stehen nicht im Nirgendwo. Der Umbruch der ÖEHV-Teams besteht aus dem großen Ziel, dem Klassenziel in der A-WM.

Der nächste Tag der Österreicher ist um 15:20 Uhr bei der Wahl aus den USA (LIVE-Ticker >>>).





Textquelle: © LAOLA1.at


Zum Seitenanfang » BEMERKUNGEN ..

Leave a Reply

Your email address will not be published.