EQS-News: Lenzing AG: Lenzing entwickelt Unternehmensstrategie: Robustes, profitables Wachstum und Transformation vom Champion der Nachhaltigkeit zum Champion der Circular Economy

EQS-News: Lenzing AG / Schlagwort(e): Dividende / Strategische Unternehmensentscheidung Lenzing AG: Weiterentwicklung der Lenzing Unternehmensstrategie: Starkes, profitables Wachstum und Transformation vom Champion der Nachhaltigkeit zum Champion der Kreislaufwirtschaft 22.06.2022 / 13:32 Für werbliche Inhalte, verantwortlich ist der Emittent/Verlag. ☺️☺️☺️☺️☺️☺️☺️ dosiert Wachstumskurs nach erfolgreicher Umsetzung der jüngsten Kapazitätserweiterungen. • Lenzing setzt ehrgeizige finanzielle Ziele für 2027: EBITDA über 1 Milliarde €, ROCE über 12 % • Premium, nachhaltige, hochwertige Fasern für Textilien und Vliesstoffe bleiben im Fokus. • Der Übergang von einem linearen zu einem zirkulären Modell wird vorangetrieben. • Lenzing verpflichtet sich zu einer attraktiven Dividende von mindestens 4,50 € je Aktie ab dem Geschäftsjahr 2023. Lenzing – In den vergangenen Monaten hat der Vorstand der Lenzing AG gemeinsam mit dem Management Team eine umfassende Überprüfung der Unternehmensentwicklung vorgenommen Strategie, um Wachstumschancen optimal zu nutzen und die führende Position des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft weiter auszubauen. Lenzing wird damit seinen unternehmerischen Fokus verstärken, die Aktivitäten des Unternehmens noch klarer als bisher an den Bedürfnissen der Kunden ausrichten und Projekte priorisieren, die einen positiven Beitrag für Gesellschaft und Umwelt leisten. Gleichzeitig wird sich die entwickelte Strategie des Unternehmens positiv auf die Ertrags- und Margenlage auswirken. Nachhaltige Innovationen mit den starken Produktmarken von Lenzing werden ihre Führungsposition im wachsenden Markt für nachhaltige Zellulosefasern durch Innovation, Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Produkten in Premiumqualität weiter ausbauen. Als bedeutender Werttreiber wird Lenzing seine Aktivitäten im Bereich Komponentenmarken ausbauen. Dies hat sich in den letzten Jahren als sehr erfolgreiche Strategie erwiesen, um Kunden und Verbrauchern die überlegenen Eigenschaften und Nachhaltigkeitsvorteile von Naturfasern besser zu vermitteln. Durch die Positionierung von Produktmarken sendet Lenzing seit 2018 eine starke Botschaft an die Verbraucher. Mit TENCEL™ und LENZING™ ECOVERO™ als Dachmarken für alle Nischenprodukte im Textilbereich, VEOCEL™ als One-Stop-Brand für alle Nischenprodukte im Textilbereich und LENZING ™ Für alle industriellen Anwendungen spielt Lenzing gezielt seine Stärken aus. “Wir werden unsere führende Rolle weiter ausbauen, indem wir das Thema Recycling vorantreiben und damit die Transformation des textilen Geschäftsmodells von einem linearen zu einem zirkulären Modell beschleunigen. Als Verfechter der Nachhaltigkeit wissen wir, dass der Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft in der Textil- und Vliesstoffindustrie ist von entscheidender Bedeutung“, sagt Robert van de Kerkhove, Chief Commercial Officer, Fibers. Weiterer Ausbau nachhaltiger Energieträger „Im Rahmen des Strategieprozesses haben wir auch unseren aktuellen Energiemix überarbeitet.“ Das Ergebnis dieser Analyse zeigt, dass wir nach dem Bau der größten PV-Anlage Oberösterreichs auch insgesamt in nachhaltige Energieträger investieren werden anderen Standorten“, sagt er Christian Schelich, CEO von Pulp. Ehrgeizige finanzielle Ziele nach erfolgreichem Betrieb und Markteinführung Erhebliche Investitionen in Brasilien und Thailand Neben mehreren Investitionen in Nachhaltigkeit in bestehende Anlagen in den vergangenen zwei Jahren wird die neue Strategie des Unternehmens auch weiterhin überproportional von der darauf basierenden positiven Nachfrage nach Lenzing Produkten profitieren Unternehmensstrategie und -ziele Die Finanzkennzahlen für 2027 stellen sich wie folgt dar: • EBITDA: mehr als 1 Milliarde Euro (gegenüber 363 Millionen Euro im Jahr 2021) • ROCE[1][1]: Über 12 % (gegenüber 8,1 % 2021) • Nettofinanzverschuldung / EBITDA: Weniger als das 2,5-fache (gegenüber dem 2,7-fachen zum 31. Dezember 2021) Stefan Selaf, Vorstandsvorsitzender der Lenzing AG: „Wir werden unsere Bemühungen zur Förderung der kontinuierlichen Verbesserung fortsetzen , und aus Unter anderem Finanzkraft für weitere Großprojekte zu generieren. Wir werden jedoch stets an einem ausgewogenen Risikoprofil arbeiten. Auf Basis dieser Strategie werden wir unsere Ertragslage weiter verbessern und damit bis 2027 EBITDA und ROI deutlich steigern .Ein gesundes wirtschaftliches Umfeld vorausgesetzt bedeutet dies, dass wir in profitables Wachstum investieren, die Total Shareholder Returns steigern und kontinuierlich Dividenden zahlen können.“ Darüber hinaus hat der Vorstand der Lenzing AG eine Anpassung der Dividendenpolitik beschlossen. Lenzing plant, ab dem Geschäftsjahr 2023 (mit Ausschüttung 2024) eine jährliche Dividende von mindestens 4,50 € (inflationsbereinigt) je Aktie auszuschütten. Die variable Dividendenpolitik muss noch vom Aufsichtsrat genehmigt werden. Dividenden werden gemäß den aufgestellten Dividendenvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat gezahlt. Solche Vorschläge können gegebenenfalls von der neuen Dividendenpolitik abweichen und bedürfen der Zustimmung der Hauptversammlung. Bilder herunterladen:

[2]

PIN: jlrLDInbvySU Ihre PR-Ansprechpartner: Investor Relations: Dominic Köfner Sébastien Knus Vice President Corporate Communications Vice President Capital Markets and Public Affairs Lenzing Aktiengesellschaft Lenzing Aktiengesellschaft Werkstraße 2, 4860 Lenzing, Werkstraße 2, Österreich 4860 7672 701 Tel: 2743 +43 7672701 E-Mail [3]Medien@lenzing.com E-Mail [5]s. warm@www.lenzing.com [4] www.lenzing.com das Netz [6] www.lenzing.com

Über die Lenzing Gruppe Die Lenzing Gruppe steht für die umweltgerechte Herstellung von Spezialfasern aus Holz aus nachwachsenden Rohstoffen. Mit seinen innovativen Produkten und technischen Lösungen ist Lenzing Partner globaler Textil- und Vliesstoffhersteller und Treiber vieler neuer Entwicklungen. Die hochwertigen Fasern aus dem Lenzing Sortiment sind der Rohstoff für eine Vielzahl textiler Anwendungen – von stylischer Oberbekleidung über vielseitigen Denim bis hin zu Performance Sportswear. Aufgrund der konstant hohen Qualität sowie der biologischen Abbaubarkeit und Kompostierbarkeit eignen sich Lenzing Fasern auch ideal für den Einsatz in Hygieneprodukten und landwirtschaftlichen Anwendungen. Das Geschäftsmodell der Lenzing Gruppe geht über das des klassischen Faserherstellers hinaus. Gemeinsam mit ihren Kunden und Partnern entwickelt sie innovative Produkte entlang der Wertschöpfungskette, die einen Mehrwert für Verbraucher schaffen. Die Lenzing Gruppe strebt eine effiziente Nutzung und Verarbeitung aller Rohstoffe an und bietet Lösungen, um die Textilindustrie hin zu einer Kreislaufwirtschaft zu transformieren. Um die Erderwärmung zu verlangsamen und die Ziele des Pariser Klimaabkommens und des Green Deals der EU-Kommission zu erreichen, hat Lenzing eine klare Vision: nämlich CO[2]Um eine freie Zukunft zu erreichen. Zahlen und Fakten zum Umsatz der Lenzing Gruppe 2021: 2,19 Mrd. € Nennkapazität: 1.145.000 Tonnen Mitarbeiter: 7958 TENCEL™, VEOCEL™, LENZING™, REFIBRA™, ECOVERO™, LENZING MODAL™, LENZING VISCOSE™, MICROMODAL™ und PROMODAL™ sind Eigentum von PROMODAL™ für die Lenzing AG.

[7]^[1] Modifiziert für große Anlagen im Bau und Intensivierung dosen www.eqs.com

☺️☺️☺️☺️☺️☺️☺️ dosen Email: office@Internet www.lenzing.com: www.lenzing.com
ISIN: AT0000644505 Kennzahlen: ATX Börse: Wiener Börse (Amtlicher Handel) EQS News ID: 1381379 Ende der Meldung EQS News-Service 1381379 22.06.2022 Verweise Visuelle Links 1. Datei: ///tmp/HTML-FormatExternal-BlI5Er.html#_ftn1
2.

3. Medien@lenzing.com 4.

5. s. warm@lenzing.com 6.

7. Datei: ///tmp/HTML-FormatExternal-BlI5Er.html#_ftnref1

Leave a Comment

%d bloggers like this: