LR Tratter: „Danke für Ihr langjähriges Engagement im Gemeinderat zum Wohle der Bevölkerung“

Über 30 Jahre im Gemeinderat: Abschied von 73 Gemeinderäten.

Seit 30 Jahren und mehr zum Wohle der Bevölkerung im Tiroler Gemeinderaum tätig sein, seine Freizeit dem Gemeinwohl widmen, mit Mut, Zuversicht und vollem Einsatz Projekte entwickeln und vorantreiben sowie jeden Tag ein offenes Ohr haben Gemeinderat Johannes Tratter Das Oberhaupt der Gemeinde Ernst Schopf Nach ihrem Abgang nach den Gemeinde- und Bürgermeisterwahlen im Februar dieses Jahres bei einem Festakt im Innsbrucker Kongress.

“Wer 30 Jahre oder länger im Gemeinderat ist, zeigt ein besonderes Herz für die Menschen in seinem Ort und auch für das Land Tirol. Sie haben sich mit der Feier einen großen Dienst erwiesen, dafür möchten wir uns bedanken und dafür ihre Verdienste respektieren“ LR Tratter in seiner Rede. „Ich wünsche mir, dass ihr Engagement vielen jungen Menschen auch als Vorbild dienen wird, ihr unmittelbares Wohn- und Lebensumfeld aktiv mitzugestalten.“ Wir brauchen diese Vorbilder, um Gelassenheit und Enttäuschung sowie Zukunftssorgen positiv angehen zu können .“

Auch der Kreisgemeinderat dankte langjährigen ehemaligen Gemeinderäten für ihren täglichen Einsatz: „Sie haben über Jahrzehnte erfolgreich bewiesen, dass sie im Gemeinderat oft schwierige Entscheidungen treffen und mittragen müssen. Es ist natürlich nicht so, dass sich die Menschen seit mehr als drei Jahrzehnten aufrichtig dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen. Ob Kinderbetreuung, Straßenbau, Altbausanierung oder Neubau von Verein und Feuerwehr – der Gemeinderat kümmert sich um alle Lebensaufgaben der Gemeinde.“

Als Bürgermeister der Gemeinde Sölden ist Ernst Schopf seit Jahrzehnten mit der täglichen Arbeit der Gemeinde vertraut: in der Gemeinde. Ein Stadtrat muss oft sehr viel Fingerspitzengefühl aufbringen und auch nach schwierigen Entscheidungen wieder nah beieinander sein können, um die große Verbundenheit nicht aus den Augen zu verlieren.“

Leave a Comment

%d bloggers like this: