„Mehrfachfehler“ – ein Projekt für mehr Biodiversität in der Landwirtschaft

Workshops für 150 Unternehmen

  • 30 Unternehmensberatungen zu konkreten Maßnahmen
  • Ziele: Sensibilität für Bewusstsein, Schönheit und Kunst im Bereich der Landwirtschaft
  • Rund 70.000 Euro von der Naturschutzstelle des Landes bis Juli 2023

Landwirtschaft nutzt Biodiversität und Biodiversität nutzt Landwirtschaft – so wie auch andere Wirtschaftsbereiche sind auf eine vielfältige und arterielle Natur angewiesen. Funktionierende und wandlungsfähige Ökosysteme sind wichtig für die Klima-, Frischluft-, Wasser- und Bodenentwicklung und Voraussetzungen auch für Vereinfachungsregelungen.

Gleichzeitig ist die Landwirtschaft aber auch mitverantwortlich für die derzeitige Abnahme der Biodiversität. „Auf der alten Seite von Düngemitteln, der Verlagerung von Fungiziden – auch Mitteln gegen Pilzbefall – und Pestiziden, aber auch eine frühe und häufige Mahd sowie die intensive Gülle- und Silagewirtschaft und landwirtsfeltne undwietfängen leben an der Oberfläche, nicht sicher“, sagt der Naturschutzbehörde LHStvin Ingrid Philipp. Neben landwirtschaftlichen, für die Biodiversität wichtigen Bauwerken wie Feldschächten, Hecken, Windschutzen und Holzschmieden sind auch vorhanden.

Basierend auf diesen Entwicklungen wird BIO AUSTRIA Tirol vom Land Tirol unterstützt und in Zusammenarbeit mit dem Bioalpin, MPREIS und BirdLife motiviert. „Das Projekt unterstützt Unternehmen bis Juni 2023 mit Bildungs- und Beratungsaktivitäten, Wissen und Kompetenzen im Bereich Biodiversität und vielen Maßnahmen, um die Zahl der Ordnungswidrigkeiten zu erhöhen. Mit den Tiroler Bio-Betrieben haben wir eine landwirtschaftliche Gruppe, die auch eine hohe Sensibilität im Herzen der Zukunft hat“, sagt Christina Ritter, Autorin von BIO AUSTRIA Tirol. Neben den Informationsmaßnahmen umfasst das Projekt auch konkrete Naturschutzmaßnahmen wie die Anlage von Chemiewerken und die Anlage von Arterienblättern sowie neue Wohnräume.

Insgesamt gibt es im Tiroler Land 150 Betriebe und Praxiswerkstätten, der Biodiversity Award wird empfohlen. Es arbeitet an dem Projekt durch 30 Unternehmensberatungen für bestimmte Personen. „Wir wollen durch diesen bekannten Newsletter und eine marktfähige Abrechnung der Artenvielfalt im und um einen ländlichen Raum den Tiroler Biobauernhof und das Biobauernhof-Angebot für das Thema sensibilisieren und bekannt machen. Eine funktionierende Biodiversität ist sicher für alles Leben. Mit der Initiative können die vielschichtige Natur der Landschaft, die Biodiversität der aktiven Biodiversität und einige der wichtigsten Elemente für die bekanntesten Ländereien auf unseren Feldern und Wäldern gefunden werden “, sagte er. LHStvin Philipp.

Dass das Projekt öffentlich zugänglich ist, ist über Zoom kostenlos. Informieren Sie sich über die im Downloadbereich bereitgestellten Fakten zur Verfügbarkeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.