Neue Sony Beamer: Native 4K-Laserprojektoren zurück in der 6.000-Euro-Klasse

Sony hat mit dem VPL-XW5000ES und VPL-XW7000ES das untere Preissegment der Laserprojektoren mit nativer 4K-Auflösung erschlossen. Die klarsten Modelle bringen diese Spezifikationen in die 6.000-Euro-Klasse. Die neuen Features gibt es bei Sony ab den Lampenprojektoren.

Der VPL-XW5000ES kostet nur 5.999 Euro zum Preis von 5.999 Euro, während Sony den VPL-XW7000ES zum Preis von 14.999 Euro anpreist.Sommer„Angibt. Neben allen aufgeräumten neuen Modellen lässt sich der “Preisliste” in Sonys Portfolio entnehmen, der Mindestpreis für das Gerät in der Welt der Laserstrahlen mit nativer 4K-Auflösung (ohne Pixelshifting) mit 90 VPL-VW doch zuletzt noch bei rund 10.000 Euro. Bevorzugt hat Sony das kleinste Laser-Modell im Spätsommer 2020 für 12.999 Euro. Sony gewährt auf neue Projektoren eine Garantie von drei Jahren. Das Unternehmen geht in dieser Zeit von einer Nutzung von 5.000 Stunden aus.

Lampenprojektoren sind Ausgangsmodelle

Im 4K-Segment sind die Projektorlampen VPL-VW290ES (UVP: 5.499 Euro) und VPL-VW590ES (UVP: 6.999 Euro) mit Modellen bestückt und werden von Sony empfohlen. Ihre Position wird vom neuen Laser VPL-XW5000ES mit Glühbirne bestimmt. Im Klassenzimmer findet man das beste Preissegment für den VPL-VW790ES, aber der VPL-XW7000ES hat einiges zu bieten. In der Oberklasse bleibt der VPL-VW890ES für 24.999 Euro in der High-End-Liga VPL-VW5000ES für 49.999 Euro und VPL-GTZ380 für 79.999 Euro (absolut) Spitzenmarke.

Das neue Beamer-Portfolio von Sony (Bild: Sony)

Consumer-4K bei 0,61 gesamt DCI-4K ab

Die neuen Kinoprojektoren befinden sich im Laserlicht von Sony, neu bei den neuen SXRD-Panels für Rot-, Grün- und Blaugrundierungen. Sony sucht auch etwas in der internen Preisklasse des DCI-4K mit 4.096 × 2.160 Pixel und einer Stand-Alone-Position auf dem Consumer-4K mit 3.840 × 2.160 Pixel – native Jewellery. Auf Basis von kleinen SXRD-Panels, einer kleinen Laser-Engine und kleinen Optiken ist der Preis für das neue Niveau gedruckt und die Projektoren sind klein und können durch Gewicht und Verpackung reduziert werden, so Sony. Verbraucht die Consumer-4K-Auflösung 16:9 (1,78:1), können die Projektoren mit „IMAX Enhanced“ in einem neuen Bildprofil projizieren, das dann die vertikale Größe 1,90:1 hat. Das neue Profil spiegelt das kalibrierte Filmprofil, basierend auf der Öffnung der Bilder nach und unter 26 Prozent mehr Inhalt als das Cinemascope mit 2,35:1 wieder.

Die Projektoren fielen aus dem Nichts

Der Hersteller bietet auch eine Auswahl an neuen VPL-XW7000ES und VPL-XW5000ES sowie den anderen VPL-VW790ES an, die als neues Modell 20 respektable 30 Prozent mehr Lautstärke und 30 respektable 35 Prozent weniger als 90 Prozent bieten. Der neue VPL-XW7000ES kommt mit einem Fassungsvermögen von 42 Litern von 51 Litern und einem Gewicht von 14 Kilogramm von 20 kg, wobei der VPL-XW5000ES 36 Liter und 13 kg wiegt. Der VPL-XW5000ES basiert auf vorstrukturierten und einstellbaren Alternativmodellen VPL-VW290ES und VPL-VW590ES mit 14 kg Allergiker. Sonys neue Kinoprojektoren sind in Schwarzweiß erhältlich, und die Angebote von Apotheken und Wohnzimmern gelten.

Sony VPL-XW5000ES

Beide Modelle sind heller als die Gegner

Auf der technischen Seite sind die neuen SXRD-Panels mit natürlichem Licht ausgestattet, das Sony unter dem Label „Extreme Clarity“ vermarktet, und einem höheren Reflexionsgrad sowie einer Flasche Oberflächenbehandlung sowie den wichtigsten Panels. Den VPL-XW5000ES hat Sony mit 2.000 Lumen, den VPL-XW7000ES mit 3.200 Lumen. Laser als Lichtquelle soll 20.000 Stunden wartungsfreie Nutzung ermöglichen. In der unteren Preisliste des VPL-XW5000ES sind die anderen VPL-VW290ES mit 1.500 Lumen erhältlich, und die VPL-VW790ES-Liga, zu der auch der VPL-XW7000ES gehört, liegt bei 2.000 Lumen. Sony bietet für das neue XW-Modell 75 Prozent unbegrenzte Leuchtkraft von Glühbirnen bis 12.000 Stunden und 50 Prozent Leuchtkraft bis 20.000 Betriebsstunden.

Der Laser als Glühbirne ist mit einer geschlossenen Version des Kühlsystems der VPL-GTZ380-Fahnenmasten ausgestattet. Belassen Sie einfach die Farbgebung des neuen Modells. Der Triluminos Pro von Sony Ternsehern ist für insgesamt 93 Prozent der 95 Prozent der DCI-P3-Modelle auf leichtes Lichtdesign ausgelegt und ausgelegt.

X1-Ultimate-Chip wie ein Flaggschiff

Absolutes Spitzenmodell VPL-GTZ380 ist der neue Projektor des Bildprozessors „X1 Ultimate for Projector“, der im deutschen VPL-VW890ES derzeit nicht erhältlich ist. Der Chip soll rauschen und parallel feine Details etwa von Haaren besser hervorheben können. Exklusiver Schutz des Chips durch die objektbasierte „Super Resolution“ für kleine Objekte in großen Objekten. Sony hat die Präsentation des VPL-GTZ380 auf der Weibrail angekündigt, die neben dem X1 Ultimate auch das X1 Ultimate regeln wird. Die X1 ist auch für den „Dynamic HDR Enhancer“ erhältlich, der HDR Frame für Frame analysiert und den Dynamikumfang im hohen Kontrast zum „Contrast Enhancer“ einschränkt. Helle nur den Bildbereich, aber man kann die X1 trotzdem erstmal benutzen. Mit dem „Live Color Enhancer“ kann ein Bild eines Sensors auf der Oberfläche aufgenommen werden.

Sony VPL-XW7000ES

Manuelle Optiken stachen den Preis

Aufgrund des VPL-XW5000ES unterscheiden sich die Lichtsiegel stark vom VPL-XW7000ES, der beim Optiker erhältlich ist. Das günstige Modell muss mit manuellem Fokus, Lens-Shift und Zoom ausgestattet sein, während der VPL-XW7000ES eine Automatik ist. Bei der Entscheidung für den besten Projektor ist der Beamer noch nicht einmal annähernd, aber die am besten geeigneten Optionen unter der Bezeichnung “Advanced Crisp Focused” (ACF) mit einem asphärischen 70-mm-Objektiv auf der Vorderseite. Ein Element der Präsenz von Glas-Optik aus Kunststoff, Sony, im Vordergrund. Der VPL-VW890ES verfügt außerdem über ein einziges ARCF-Objektiv (All Range Crisp Focus) von Sony, das 18 Elemente hat und vollständig auf Glas montiert ist.

Sony entwickelt für HDMI 2.1

Den Player wird Sony mit einem neuen Beamer mit einer breiten Palette verbal steuern, aber auch als Verbindung wird der Hersteller HDMI 2.0b mit einer Übertragungsrate von maximal 18 Gbit/s für bis zu 4K60 oder 2K20 nutzen können oder 2K1. Einen konkreten Hintergrund für die Version zum neuen HDMI-2.1-Standard oder Alternative zum DisplayPort gibt es nicht, aber Sony nutzt die Latenz als wichtiges Kriterium für Spieler als Kombination aus maximaler Belichtung und Bildverbrauch. Über HDMI 2.1 müssen die Projektoren auch Signale in 4K120 kennen und wissen, wie man 40-FPS-Modi nutzt, dann sind sie auch bei Ratchet and Clank: Rift Apart auf PS5. DisplayPort 1.4 für eine höhere Bandbreite wird von Sony für den VPL-GTZ380 empfohlen.

Latent von Projektoren im Überschwingen
Projektorlatenz beim Überschwingen (Bild: Sony)

Laut dieser Version bietet Sony die niedrigste Latenz unter nativen 4K-Projektoren und bietet und bietet neue Modelle von 21 ms bei 4K60 und 13 ms bei 2K120 an. Die Projektoren des letzten Jahres befinden sich in 4K60 bei 27 ms. Verwenden Sie die Handbücher VPL-XW5000ES und VPL-XW7000ES für alle Low-Power-Leitungen (ALLM kann nicht bestückt werden) in der „Input Lag Reduction Mode“-Version, die je nach X1-Prozessor über die „MotionFlow“-Funktion verfügt und betriebsbereit ist “, welches zugunsten der schrfe schrfe sortiert, vahlweise weiterhin genutzt werden kann.

Sonys Projektoren sind noch nicht schlau

Neben der Software sind die neuen Projektoren nicht „smart“, sondern auch für externe Anwendungen für externe Quellen ausgelegt. Die Projektoren sind mit anderen Android-Fernsehern ohne Android-TV-Betriebssystem und anderen Funktionen verfügbar, die als Streaming-Dienste oder verfügbare Funktionen eines Smart-TVs verfügbar sind. Verwenden Sie den Blu-ray-Player, AV-Receiver, Spielkonsolen oder Streaming-Sticks für die reversiblen Geräte.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Sony unter NDA. Die Erstausstattung gilt für die größtmögliche Gelegenheit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.