Russland als Preistreiber – der Beginn eines Signals für eine Welt ohne …

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf die heißesten Themen des Morgens.

Nicht nur die Gaspreise steigen: Vor weniger als zwei Jahren wurde der Kohleausstieg als Erfolg gefeiert. Der Krieg in der Ukraine und die Abhängigkeit von russischem Gas veranlassten die Suche nach Alternativen. Ob in Deutschland, Österreich oder Italien: Kohle könnte schon bald eine kleine Renaissance als Energieträger erleben. Die Umweltkosten sind hoch und die Kohlepreise steigen. MLiebe drauf [premium]

Erste Konferenz zum Atomwaffenverbot startet in Wien Die Vision einer atomwaffenfreien Welt rückt am Dienstag ein Stück näher: Knapp anderthalb Jahre nach Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags treffen sich die Mitgliedsstaaten dieses internationalen Pakts zu ihrer ersten Konferenz in Wien . Atommächte boykottieren sie Einer-Verschwörung. Mehr dazu [premium]

Kampf um Sewerodonezk: Ukrainischen Quellen zufolge rückten russische Streitkräfte in das heiß umkämpfte Industriegebiet von Sevgerodonetsk vor. Der Gouverneur des Gebiets Lugansk, Serhij Hadschi, schrieb, die Kämpfe hätten dort bereits begonnen. Wir berichten über aktuelle Entwicklungen im Ukraine-Krieg in unserem Land Live-Bericht.

Versteigerung der Nobelpreismedaille für ukrainische Kinder Muratov: Der russische Journalist und Friedensnobelpreisträger Dmitri Muratow hat seine Nobelmedaille für 103,5 Millionen Dollar (98,4 Millionen Euro) versteigert. Der Erlös kommt ukrainischen Flüchtlingskindern zugute.

Donnerstag Die heidnische Sommersonnenwende und das christliche Mittsommerfest waren einige der größten Partys des Jahres. Aber die Nazis haben die Stimmung unserer Partei völlig verdorben. Es ist Zeit, sie zurückzuholen. Vom lauten Singen in der Natur bis zum Sprung ins Feuer für eine bevorstehende Hochzeit, auf diesen Tag folgt eine magische Nacht, versprochen Kollege Karl Gullhofer. Mehr dazu [premium]

Schwere Schäden nach Stürmen: Unwetter haben am Montag in Oberösterreich, der Steiermark und Kärnten schwere Schäden in der Landwirtschaft angerichtet. Die Hagelversicherung berichtete in einer Abendsendung, dass es seit dem späten Nachmittag heftige Regenfälle und Stürme, ja sogar golfballgroße Hagelschauer gegeben habe. Betroffen waren landwirtschaftliche Flächen von rund 22.500 Hektar, hauptsächlich in Oberösterreich. Mehr dazu.

Die Abschaffung der kalten Abstufung in der Verfassung: Die Eliminierung des Kaltfortschritts ist richtig. Ob hierfür Verfassungsrang zu gewährleisten ist, ist fraglich. Fragen Sie, ob es unmöglich ist, Politikern auf andere Weise zu vertrauen Philipp Ischinger in einem Tag Morgenglanz. Mehr dazu.

Schauen Sie sich das Archiv an: An diesem Tag vor 90 Jahren berichtete die Neue Freie Presse über die Reise der Bundeskanzlerin nach Lausanne: Dr. Dollfuss ist kein Kampfhahn: Mehr dazu [premium]

Leave a Comment

%d bloggers like this: