UEFA U19 EURO 2022: ÖFB will sich gegen Israel – Bundesliga eine gute Ausgangsposition schaffen

Nach der 0:2-Niederlage bei UEFA-U19-Europapokal Sonntag gegen den Co-Titel-Kandidaten England Ist das dafür ÖFB.-Team (JG 2003) für den Landesminister der Landesverteidigung Salzburg Lukas Wallner (Foto) am Mittwoch (17:30 Uhr) in Slowakei Weiter geht es mit dem zweiten Gruppenspiel. Gegner der Elfen UFB U19-Teamchef Martin Scherb Das Hotel liegt in Iar nad Hronom Israel, Es steht zu Beginn 2:2 gegen Gleichaltrige Serbien Spiel.

Der Ausgangspunkt für die Auswahl Teamleiter Martin Scherb Gut Trotz der Niederlage gegen England haben die Talente des österreichischen Bundes bei zwei verbleibenden Gruppenspielen noch Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

Fragment: “Logischerweise ist eine Niederlage immer ärgerlich, aber das Ergebnis vom Sonntag hat nichts mit unserem großen Ziel zu tun. Mit Israel wartet nun ein Gegner auf Augenhöhe auf uns, der uns keinen Meter Platz und keinen Ball geben wird. Aber wir sind bereit, diesen Kampf zu führen.”

Zunächst kassierten die Israelis in der Verlängerung gegen Serbien den Gegentreffer zum 2:2. “Israel ist sehr organisiert, verteidigt sich tief und ist sehr gut im Wandel. Darauf müssen wir uns einstellen. Wir sollten nicht zulassen, dass sie in solche Situationen geraten.“sagt Scharf.

Lucas Wallner: „Man muss konkreter werden“

Laut Sherb wird sich die Spielstruktur der israelischen Mannschaft aufgrund der israelischen Philosophie nicht ändern. “Mit diesem Team haben wir über die Jahre eine Philosophie entwickelt, die uns auszeichnet. Natürlich analysieren wir unsere Gegner und passen uns den Eigenheiten ihres Spiels an, aber wir wollen unsere Stärke auf den Platz bringen und mit unseren Spielideen erfolgreich sein.

Gegen England erkämpfte sich das talentierte ÖFB-Team im Pressing immer wieder gut den Ball, konnte diesen aber nicht nutzen. Das soll sich im nächsten Spiel ändern.

Gegen England haben wir unsere Chancen bekommen. Um Erfolge zu erzielen, müssen wir alle von nun an gezielter im Spiel sein. Unser Trainerteam hat uns gezeigt, was uns gegen Israel erwartet. Wir sind bereitsagte der Verteidigungsminister Lukas Wallner.

sowie sein Kollege Pascal Walmann Mit Selbstvertrauen ins zweite EM-Spiel: „Israel ist sicher eine gute Mannschaft. Aber ich bin absolut davon überzeugt, dass wir die beste Mannschaft sind und uns eine gute Ausgangsposition für das letzte Spiel gegen Serbien schaffen werden.“

Bildnachweis: FC Liefering / gettyimages

Leave a Comment

%d bloggers like this: